Magento

konfigurierbare Produkte hinzufügen via Magento SOAP/XML-RPC API

Icon NetzkollektivVon Dominik Krebs, Geschäftsführer, CTO

Das folgenden Tutorial führt Sie durch den vollständigen Prozess, um konfigurierbare Artikel mit der Magento Core API anzulegen. Das Tutorial behandelt sowohl die SOAP v1 API, als auch die Schritte für die SOAP v2 API.

Bitte beachten Sie, dass die Methode catalog_product_type_configurable.assign, die verwendet wird, um die Produkte zusammenzufügen, Teil unserer Magento Core API Extension ist. Die Methode ist in Magento nativ nicht enthalten.

konfigurierbares Produkt anlegen

Um ein konfigurierbares Produkt anzulegen kann die catalog_product.create-Methode verwendet werden. Der erste Parameter bestimmt hier, welcher Typ von Artikel angelegt wird. In diesem Fall wäre hier ‚configurable‘ zu verwenden.

  • SOAP v2

einfaches Produkt anlegen

Als nächstes müssen die einfachen Produkte angelegt werden, die die Varianten des konfigurierbaren Produktes darstellen. Jedes einfache Produkt entspricht somit einer Attribut-Kombination des konfigurierbaren Produktes und kann auch auf diese Weise später auf der Produktseite durch Auswahl der entsprechenden Optionen gekauft werden.

Optionen anlegen bzw. Id’s ermitteln

Jedes einfache Produkt benötigt die Optionen, über die es ausgewählt werden kann. In diesem Beispiel nehmen wir an, wir erstellen ein Produkt bei welchem Größe und Farbe auswählbar sein soll. Es müssen also die Größen (z.B. S, M, L, XL, XXL) sowie die Farben (z.B. grün, gelb, rot, braun, schwarz) im jeweiligen Select-Attribut existieren.
Über die API können diese wie folgt angelegt werden:

  • SOAP v2

Sind die Optionen entsprechend angelegt oder die Id der jeweiligen Option ermittelt, können die einfachen Produkte, also die eigentlichen Varianten, mit den jeweiligen Attributkombinationen angelegt werden:

  • SOAP v2

Zu beachten beim einfachen Produkt ist, dass es in der Regel für den Kunden nicht als Produkt im Shop sichtbar ist. Um das zu Erreichen muss die Sichtbarkeit auf „Nirgendwo“ gestellt werden. Damit ist das einfache Produkt nur über sein konfigurierbares Produkt kaufbar und wird weder in Katalog noch Suche angezeigt.

Verknüpfen der Artikel

Als letzter Schritt werden die Artikel miteinander verknüpft – es werden die einfachen Produkte, also die Varianten mit dem konfigurierbaren Produkt zusammengefügt. Erst nach diesem Schritt weiss das konfigurierbare Produkt überhaupt von seinen Optionen. Dabei können, wie über das Webinterface auch, alle verfügbaren Optionen angepasst werden:

  • SOAP v2

Die Parameter im Einzelnen:

  • configurableProductId: die Id oder SKU des konfigurierbaren Produktes
  • simpleProducts: ein Array aus Id’s oder SKU’s der zugehörigen einfachen Produke
  • usedAttributes: die Attribute, welche verwendet werden sollen um das konfigurierbare Produkt zu erstellen
  • labels: ein Key-Value-Pair aus Label und Attribut-Code, um den Titel zu bestimmen, welcher auf der Produktseite angezeigt wird
  • prices: Array mit Preisen pro Attribut-Option, entweder als absoluter Preis oder in Prozent
  • store: Store für den die Attribut-Labels definiert werden. So können unterschiedliche Sprachen gepflegt werden