Magento 2

Nach der ersten Ankündigung einer neuen Version des marktführenden und weiter wachsenden OpenSource Onlineshop-Systems Magento während einer Keynote 2010 sind mehrere Jahre vergangen. Doch nach 4 Jahren Wartezeit wurde im Dezember 2014 die langersehnte Developer Beta von Magento 2 veröffentlicht. Die Gründe für die Verzögerung sind vermutlich vielschichtig, eine große Rolle aber dürfte die Akquisition von Magento durch eBay 2011 gespielt haben. Es hat durch die Umwälzungen im Unternehmen wohl einige Zeit gedauert wieder in ruhiges Fahrwasser zu gelangen.

Magento 2 für ein modernes Web

Die neue Version holt Magento als System technologisch zurück auf die Höhe der Zeit. Die Integration von jQuery war überfällig und ist folgerichtig, über die Nutzung von Zend Framework 1 in Magento 2 ist man sich uneinig, daran wird das System Magento als solches aber nicht scheitern. Zend Framework 1 wird weiterhin unterstützt und es gibt neue Releases.
Magento kann mit Version 2 technologisch mit anderen neuen Mitbewerbern gleichziehen, für die Entwickler-Seite wurde einiges getan. Es gibt Stimmen, die den Ausbau des Systems aus Sicht der Händler bemängeln.

Warum Magento Marktführer bleiben wird

Doch wichtiger als Marketing- und Sales-Automation-Tools sind die Performance des Systems, die Verbreitung im Markt (und damit die Unterstützung durch Drittsysteme und Extensions) sowie die Skalierbarkeit. Magento hat sich aus eben diesen Gründen im Markt etabliert. Und wird aus diesen Gründen auch Marktführer bleiben. Magento bietet sowohl dem kleinen Onlinehändler eine Einstiegsmöglichkeit in das E-Commerce-Geschäft, sowie dem etablierten global agierenden Unternehmen die nötige Systembasis für ein solide geführtes E-Business. Dazwischen lässt sich frei skalieren.

Migration?

Eine Migration macht vermutlich erst ab Q1 2016 Sinn, insbesondere um akute Sicherheitsrisiken auszuschließen. Mit der richtigen Planung und Systemkenntnis wird eine Migration zur neuen Magento Version eine saubere Sache. Sprechen Sie uns gerne an, wir beraten und unterstützen Sie bei diesem Schritt.

Weiterführende Links
http://magento.com/developers/magento2
http://ecommercenews.eu/magento-2-finally-still-relevant/

Gepostet am 01.04.2015
von Dominik Krebs
Geschäftsführer, CTO